Unsere Azubis stellen sich vor

17. September 2019

Unsere Azubis stellen sich vor

Wir heißen unsere Auszubildenden herzlich willkommen

Anfang August haben vier Azubis die Ausbildung bei Köllemann begonnen. In dreieinhalb Jahren wollen sie die Prüfung zum Zerspanungsmechaniker, Konstruktionsmechaniker oder technischen Produktdesigner ablegen. Der erste Schritt dahin ist gemacht: Sie haben alle ihre Probezeit bestanden.

Einer der Vier, die die Schulbank mit der Werkbank vertauscht haben, ist Christian Hoffmann.

Er will Zerspanungsmechaniker werden. In seinem letzten Schuljahr hat er viele Praktika bei Unternehmen gemacht, um sich auszuprobieren und mal zu schnuppern, was ihn in der Fertigung erwartet. Bei Köllemann hat es ihm am besten gefallen. Dabei spielt sicher auch eine Rolle, dass schon sein Vater hier gelernt und ihm zu dieser Ausbildung geraten hat. Jetzt fährt Christian jeden Morgen mit seinem Moped hierhin zur Arbeit.

Lena Halm, die im Konstruktionsbüro sitzt und die Ausbildung zur technischen Produktdesignerin macht, kommt mit dem Auto zur Arbeit. Auf dem Anhänger ihres Autos steht ein Motorrad, ihr großes Hobby, was im Zusammenhang mit ihrer Berufswahl nicht unwichtig ist. Denn auf dieses, bei jungen Frauen nicht gerade häufig anzutreffendes Hobby führt sie ihr Interesse an Technik zurück. Nach der Mittleren Reife am Gymnasium in Ahrweiler suchte sie bewusst einen Technikberuf.

Wie Christian hat sie schon während der Schulzeit einige Praktika absolviert. Ihre Entscheidung fiel dann auf Köllemann. Neben der interessanten Technik gefällt ihr das gute Miteinander im Unternehmen.

Das gute Arbeitsklima lobt auch Yves Sayongo. Während seiner Schulzeit hat er viele Praktika gemacht, auch in Bürojobs. Aber die fand er langweilig. Die Metallbearbeitung bei Köllemann hat ihm dann auf Anhieb gefallen. Und dass alles gut erklärt wird, bis man es wirklich verstanden hat. Besonders schätzt er, dass die Firma zusätzlich zur Berufsschule einen eigenen wöchentlichen Werkunterricht organisiert, um die Theorie nacharbeiten und sich auf die Prüfung vorbereiten zu können.

Während sich Yves auch in Bürojobs ausprobiert hat, war für Christian Lethert von vornherein klar, dass er etwas in Metallbearbeitung machen will. Dazu brauchte er kein Praktikum. Schon zu Hause auf dem Hof hat er gerne bei solchen Arbeiten mitgeholfen, etwa als sie Fanggitter für die Rinder konstruierten. Die Entscheidung, sich bei Köllemann zu bewerben, war naheliegend: Auf dem Weg zur Schule fuhr er mit dem Bus zweimal täglich an der Firma vorbei. Ihm macht die abwechslungsreiche Tätigkeit Spaß, etwa dass man an einem Tag eine Welle saubermacht und am nächsten Tag Schweißen auf dem Programm steht.

Eigentlich hätte Köllemann noch einen Azubi mehr für die Fertigung einstellen können, sagt Ausbildungs- und Fertigungsleiter Norbert Reuter. Aber die Zahl der Schulabsolventen, die einen praktischen Beruf lernen wollen, nimmt schon seit einiger Zeit ab. Und die angehenden Azubis können angesichts des Facharbeitermangels heute unter mehr Stellen wählen. Dennoch, sagt Reuter, nehmen wir nicht jeden. Wer bei uns anfängt, muss mindestens einen Hauptschul- oder Realschulabschluss haben und die Zeugnisnoten dürfen nicht unter dem Durchschnitt liegen. Aber wer diese Hürden meistert, auf den wartet ein attraktiver Arbeitsplatz mit einer breitangelegten Ausbildung.

Da Köllemann keine Massenprodukte herstellt, sondern jedes Produkt eine Einzelfertigung ist, hat die Produktion bei Köllemann eine hohe Fertigungstiefe. So lernen die Azubis alle Fertigungsstufen kennen, von der Bearbeitung des rohen Metallteils bis hin zur fertigen Maschine. Auf dieser breiten Basis können sie sich dann nach der Ausbildung gemäß ihren Fähigkeiten und ihrer Neigung spezialisieren.

Und dann sagt Reuter noch einen Satz, den die Azubis sicherlich gern hören: „Schon in den vergangenen Jahren war es so: Wer die Prüfung besteht und zu uns passt, wird nach der Ausbildung auch übernommen.

Christian Hoffmann

Lena Halm

Yves Sayongo

Christian Lethert

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.